Online Marketing Basics – Studieninstitut für Kommunikation – Teil 2

Hier ist der 2. Teil meiner Zusammenfassung des Seminars in Berlin.

Online vs. Offline – Marketing

Der Hauptunterschied liegt in der Möglichkeit der Zielgruppen-Ansprache auf Basis von Nutzungsdaten / Targeting

Für Targeting können folgende Paramenter zum Einsatz kommen:

Technisches Tageting

  • Browser
  • Bandbreite
  • Betriebssystem
  • Frequency Capping

User- / Umfeld-Targeting

  • Keyword
  • Kontektuell
  • Nutzerbasiert / Vorlieben
  • Semanstisch
  • Social-Media

Keyword

Beim Keyword-Advertising werden Werbemittel auf Ergebnisseiten von Suchmaschinen (Google) und Webseiten (Amazon, YouTube) von den individuellen Suchanfragen (Keywords) angezeigt.

Google finanziert sich unter anderem durch Google Ads

Bisher sind auf Suchmaschinen nur Textanzeigen als Werbung möglich (Oktober 2019).

Kontextuell

Beim Content-Targeting werden Werbebanner auf den Inhalt der besuchten Seite abgestimmt.

Ausprägungsformen:

Inhalt des Textes vs. Themen (vom Nachrichtenportal kategorisiert)

Kontextuell (Content) -Targeting Beispiel

Nutzerbasiertes Targeting

  • Dynamisches Verhaltensprofil wird durch im Browser gespeichertes Cookie ständig aktualisiert.
  • Längerfristige Interessen werden so identifiziert
  • Sehr effektive Targeting Möglichkeit

Nutzerbasiertes Targeting in Social Media

Zielgruppenorientierte Platzierung von Werbemaßnahmen auf (Facebook, Instagram etc.) ► Facebook Werbeanzeigenmanager um Zielgruppe zu selektieren (Geografie, Interessen)

Messgrößen des Online Marketing

Vergütungsmethoden

  • Cost per Click (CPC) – (Meist bei Google-Ads-Kampagnen)
  • Cost per Order (CPO)
  • Cost per Action (CPA)
  • Cost per Lead (CPL)
  • Tausend-Kontakt-Preis (TKP = CPM – Cost per Mille) Meist bei Bannerwerbung

Page Impressions (PI) – Einzelseitenaufruf

Hits (1 Seitenaufruf mit 5 Bildern = PI + 5=6)

Visits / Unique Visits

Seitenaufrufe in Abhängigkeit von IP-Adresse / Cookie (fasst somit einen speziellen Besuch zeitlich in bestimmte Grenzen ein) – Die IP-Adresse kann bei einigen Festnetz-Internetanbietern über längere Zeit gleich bleiben (1 Monat).

Ad Impressions (Views)

Einzelne Aufrufe von Werbemitteln, wird bei AdServern protokolliert

  • Bannerwerbung = TKP
  • Google / Bing Ads = CPC
  • Social Media = Kombination aus TKP – CPC

Der Cost per Click variiert stark von der jeweiligen Branche/Themenbereich.

Ein Schwangerschaftsblog der Tipps gibt wie man schwanger wird hat einen CPC Wert von 8ct.

Bei einer Detektei liegt der Wert erheblich höher.

Das hat damit zu tun, dass Leute, die eine Detektei suchen bereit sind mehr Geld auszugeben, um Dienstleistung in Anspruch zu nehmen und sich schnell für eine entscheiden (geringere Absprungrate, höhere Conversion Rate).

O-Ton Referent

EffizienzmessungPerformance Marketing

  • CTR (Click Through Rate) = Klicks auf Anzeige / Impressionen
  • Bounce Rate / Absprungrate muss in Analyse-Tool definiert werden
    • Wieviele der Besucher haben nur einen Seitenaufruf
    • Nicht jeder Abspringer muss ein negatives Signal sein
  • Conversion Rate (CR) – Käufer / Besucher

Die Conversion Rate ist ein Weg Erreichung des Ziels einer Marketing-Maßnahme messbar zu machen = Wirksamkeit einer Werbemaßnahme. Typisch sind Werte zwischen 1 und 5 % – Auf 100 Besucher folgen 1-5 Käufer.

Piero Nigro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass Du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Zurück nach oben
error: Content is protected
%d Bloggern gefällt das: