Paralleltext – IT – DE – Kunst trifft auf Technologie: Lady Be erneut bei der K-Messe

Originalartikel von MacPlas

Dopo aver esposto alcune sue opere presso lo stand Amaplast all’edizione 2016, l’artista pop Lady Be (nella foto a sinistra accanto al ritratto di Jim Morrison) sarà di nuovo ospite dellassociazione al K 2019 con una performance live – dal 16 al 19 ottobre, allo stand A56 nel padiglione 16 – per creare un’opera speciale dedicata all’evento. Lo scopo è quello di sensibilizzare i visitatori sull’importante e sempre più attuale tema del riciclo e della sostenibilità ambientale.

Meine deutsche Übersetzung

Nachdem die Pop-Art-Künstlerin Lady Be im Jahre 2016 in der Nähe des Amaplast Standes Ihre Werke präsentiert hatte, wird sie bei der K-Messe (Kunststoffmesse) 2019 wieder Gast des ital. Verbandes für Produzenten von Kunststoffmaschinen sein. Vom 16. – 19. Oktober wird sie am Stand A56 im Pavillon 16 ein besonderes Kunstwerk für die Veranstaltung kreieren. Das Ziel wird sein die Besucher für das wichtige und immer aktueller werdende Thema des Recyclings und der ökologischen Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.

Infatti, Lady Be realizza i suoi speciali ritratti con la tecnica del “mosaico contemporaneo” utilizzando esclusivamente oggetti in plastica di recupero (giocattoli, imballaggi, bigiotteria, cancelleria, tappi e molto altro), suddivisi per gradazioni di colore. Per le sue opere, l’artista ha deciso di impiegare soltanto la plastica perché ha la giusta consistenza ed è più leggera, versatile e, soprattutto, duratura e il suo colore non viene alterato nel tempo.


Le sue “pennellate di plastica” danno così vita a colorati e luminosi ritratti di personaggi di fama internazionale, soprattutto in ambito musicale e cinematografico, ma non solo, che portano con sé un messaggio artistico contemporaneo e sempre attuale di salvaguardia del pianeta e delle sue risorse.

Amaplast sarà presente al K 2019 per fornire riferimenti sull’industria di settore, distribuire la rivista MacPlas e le prime informazioni su Plast 2021 (Milano, 4-7 maggio 2021), la cui organizzazione e promozione entrerà nel vivo proprio dopo la fiera tedesca. Inoltre, accompagnerà e sarà un punto di riferimento per le quasi 400 aziende italiane – di cui circa 330 costruttori di macchine e attrezzature – che costituiranno la compagine del nostro Paese alla kermesse di Düsseldorf, seconda solo a quella dei padroni di casa tedeschi.

Lady Be erzeugt ihre speziellen Bilder mit der “zeitgenössischen Mosaiktechnik” und nutzt dafür ausschließlich recycelbare und nach Farben sortierte Kunststoffe (Spielzeug, Verpackungen, Schmuck, Büromaterial, Deckel und vieles mehr). Für Ihre Werke entschied sich die Künstlerin nur Kunststoff zu verwenden, da dieser die geeignete Konsistenz hat, leichter und flexibler, aber vor allem, langlebiger ist, denn die Farbe verändert sich mit der Zeit nicht.

Ihre “Kunststoff-Malereienhauchen somit farbenfrohen und hellen Portraits von berühmten internationalen Persönlichkeiten aus den Bereichen Musik und Cinematographie Leben ein. Darüber hinaus vermitteln sie auch eine immer aktueller werdende Botschaft der zeitgenössischen Kunst zur Bewahrung des Planeten und der natürlichen Ressourcen.

Amaplast ist bei der K-Messe 2019 präsent und wird eine Anlaufstelle für die Branchenindustrie sein. In diesem Zuge werden das MacPlas-Magazin und die ersten Informationen zur Plast 2021 (Mailand 4. – 7. Mai 2021) preisgegeben. Die Organisation der letztgenannten Veranstaltung wird im Anschluss an die deutsche Messe Fahrt aufnehmen. Amaplast wird für die 400 italienischen Unternehmen eine Referenz sein, von denen ca. 330 Unternehmen zum Maschinen- und Anlagenbau gehören und die Mannschaft unserer Nation – Italien – (Anm. d. Red.) bei der K-Messe in Düsseldorf bilden werden. Nur die deutsche Heimmannschaft wird dabei noch zahlreicher vertreten sein.

Bild von Lady Be

Piero Nigro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass Du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Zurück nach oben
error: Content is protected
%d Bloggern gefällt das: